Sie sind hier: / Sonderangebote

Various

Prends TonCourage - Swamp Music VI

Wenn es so etwas wie den Buddy Bolden des Zydeco gibt, dann war das sicherlich der schwarze Akkordeonspieler Amédée Ardoin.
Art.Nr.: TRI-00014
Prends TonCourage - Swamp Music VI
Label: Trikont
2 Wochen
10,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Als Erster mischte er primitive Bluesstrukturen mit dem Cajun seiner Tage und wurde als Musiker weit über die örtlichen Fais­Do­Dos hinaus berühmt. Cleoma Falcons Gesang trifft mit der aufreizenden Unmittelbarkeit eines quietschenden Schlosses die Nerven ihrer Hörer. Ihr extraordinäres Vibrato gehört sicher zu den aufregendsten Momenten des in den 20er und 30er Jahren erstmals auf Schellack gepreßten Cajun Sounds. Begleitet wurde sie dabei unter anderem von ihrem Mann, dem ebenfalls legendären Akkordeonisten Joe Falcon.

Titel

01. Ma Meilleure Valse (Cleoma Falcon)
02. La Valse De Crowley (Cleoma Falcon)
03. C’est Un Peche De Dire Une Mentrie (Cleoma Falcon)
04. Lulu Revenue Dans La Village (Cleoma Falcon)
05. Mon Bon Vieux Mari (Cleoma Falcon)
06. La Valse De Marais Bouleur (Cleoma Falcon)
07. Prends Ton Courage (Cleoma Falcon)
08. J’ai Passe Devant Ta Porte (Cleoma Falcon)
09. Ils Ont Vole Mon Traineau (Cleoma Falcon)
10. C’est Si Triste (Cleoma Falcon)
11. Leve Tes Fenetres Haut (Cleoma Falcon)
12. La Valse A Abe (Amedee Ardoin)
13. Two Step D’Eunice (Amedee Ardoin)
14. Madame Etienne (Amedee Ardoin)
15. Quoi Faire (Amedee Ardoin)
16. Two Step De Maman (Amedee Ardoin)
17. Tante Aline (Amedee Ardoin)
18. La Valse A Austin Ardoin (Amedee Ardoin)
19. La Valse De Mon Vieux Village (Amedee Ardoin)
20. Le Midland Two Step (Amedee Ardoin)
21. Valse Brunette (Amedee Ardoin)
22. Two Step D’Ossun (Amedee Ardoin)
23. Valse De La Pointe D’Eglise (Amedee Ardoin)
24. Two Step De Jennings (Amedee Ardoin)
25. Les Blues De La Prison (Amedee Ardoin)

Aktueller Artikel Prends TonCourage - Swamp Music VI Various
Prends TonCourage - Swamp Music VI
Art.Nr.: TRI-00014  
Wenn es so etwas wie den Buddy Bolden des Zydeco gibt, dann war das sicherlich der schwarze Akkordeonspieler Amédée Ardoin.