Sie sind hier: / JumpUp Records

Bernd Köhler & ewo2

Keine Wahl - Lieder, Gesänge und Balladen aus Arbeitskämpfen 1971 - 2013 - CD & Liederbuch

CD & Liederbuch zusammen im Paket - zum Sonderpreis!
Art.Nr.: JUP-00030b
Keine Wahl - Lieder, Gesänge und Balladen aus Arbeitskämpfen 1971 - 2013 - CD & Liederbuch
2 Wochen
25,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Die CD:

Die Verhältnisse zum Tanzen bringen! Der Mut- und Wutbürger” wurde als das “Wort des Jahres 2012” gehandelt und die Occupybewegung mit Erstaunen wahrgenommen. Die Arbeiterbewegung wäre in ihrer langen Geschichte ohne Wutbürger und Occupy nie zu ihren doch beachtlichen Erfolgen gekommen. Das Prinzip ist alt, im Kleinen wie im Großen: Veränderungen von unten müssen den Mächtigen abgetrotzt, abgerungen werden, oft gegen erbittertem Widerstand. Für Bernd Köhler war das schon immer ein inspirierendes Terrain, seine Recherchen waren dabei nicht abgehoben, sondern entstanden inmitten des Geschehens – für ihn die Garantie, authentisch zu bleiben. Er stellt sich damit bewusst in die Tradition von Künstlern wie Woody Guthrie, Ernst Busch oder Walter Mossmann, deren poetische wie musikalische Qualität und Überzeugungskraft ja auch aus dem Dabeisein bei Aktionen und Bewegungen erwachsen war. Wohlgemerkt – wir sprechen nicht von platten Gassenhauern, auch wenn in der konkreten Auseinandersetzung manches vergröbert auf den Punkt gebracht werden muss – wir sprechen von durchaus reflexivem künsterischem Herangehen, von Balladen, Liedern und Gesängen, die eben mehr sind als vertonte programmatische Erklärungen. “Vergessen Sie alles, was Sie über Lieder der Arbeiterbewegung zu wissen meinten, machen Sie sich locker und lauschen Sie, wie das kleine elektronische Weltorchester die alten Arbeiterkämpfer zum Tanzen bringt. (…) Das Prinzip der Montage, vereint mit gesanglich, klanglicher Dekonstruktion. Auch für Bernd Köhler ein Lernprozess. Vom Polit- und Agitpropliedermacher der siebziger Jahre zum kritisch-selbstkritischen Kopf von ewo im Quadrat, dem kleinen elektronischen Weltorchester aus Mannheim.” formulierte Eberhard Reuß im Kulturjournal von SWR2, als vor drei Jahren die ewo2-CD “avantipopolo” mit dem renommierten “Preis der deutschen Schallplattenkritik” ausgezeichnet wurde. Auch bei der neuen Produktion ist die erprobte ewo2-Truppe wieder mit von der Partie. Der Gitarrist Hans Reffert, langjähriger Bühnenpartner von Bernd Köhler und Garant für den finalen Riff, Laurent Leroi, feinakzentuierender Akkordeonvirtuose und Jan Lindqvist, der die Melancholie des Nordens gekonnt mit ins Spiel bringt sowie, aus früheren Aufnahmen die Elektronikspezialistin Christiane Schmied, die mittlerweile ihren Weg im Bereich der Neuen Musik geht. Und nicht zu vergessen: Adax Dörsam, der Saitenspezialist (Mandoline, Konzertgitarre und Bass) in dessen Studio auch diese Produktion wieder ihren vortrefflichen Klang fand. Für spür- und hörbare Mehrstimmigkeit sorgen der Mannheimer AlstomChor der sich in den Auseinandersetzungen um den Standort vor 10 Jahren gründete und eine Gruppe Azubis von Ford-Saarlouis, deren Begeisterung für das gemeinsame Singen Bernd Köhler bei einem Festival der Gewerkschaftsjugend aufgefallen war. Alles in allem also, eine vielschichtige künstlerisch-politische Melange, die am 6. März das Auditorium des Technoseums mit neuem Esprit erfüllen wird.”

Titel

01. Weit Droben Im Land
02. Unsre Chance – Résistance
03. Noch Steigt Rauch Auf
04. Keine Wahl
05. Herrliche Zeiten
06. Sos (In Voller Fahrt)
07. Aus Den Fehlern Lernen
08. Ausgesperrt
09. Wenn Die Stadt Erwacht
10. Mitten In Einer Maschinenfabrik
11. S’lied Net Nur Vum Auto
12. Stahlwerkersong
13. Lied Von Der Macht

Das Buch:

KEINE WAHL – Lieder, Balladen und Gesänge aus Arbeitskämpfen – Ein Lieder- und Geschichtenbuch zur gleichnamigen CD (Jump Up 30).

Immer wenn es in einen Arbeitskampf geht, erinnern wir uns an unsere Kultur”, brauchen wir Texte, Lieder, die unsere Sichtweise verdichten. Zwischentöne, die Mut machen, bei Laune halten, Solidarität schaffen und abseits Stehende zum Nachdenken bringen. Es ist sicher nicht gewagt zu behaupten, dass das Gelingen eines Arbeitskampfes auch von der begleitenden kulturellen Präsenz abhängt. Was wäre die Geschichte der Arbeiterbewegung ohne ihre Lieder, ohne Künstler, die sich mit ihren Kunstwerken an die Seite der Entrechteten, der Besitzlosen, der Lohnabhängigen gestellt hatten? Es gibt den geflügelten Ausspruch: “Ein Bild sagt mehr als tausend Worte” – auf Töne, Gedichte, Filme, Theaterstücke etc. trifft das ebenso zu. Es gibt viele Kolleginnen und Kollegen, denen Textzeilen von Liedern oder Gedichten zum lebensbegleitenden Maßstab für ihr Handeln wurden. Das gilt für die Älteren wie auch für junge GewerkschafterInnen, die zum ersten Mal ein Gewerkschaftsseminar besuchen. In diesem Buch finden sich Lieder, Balladen und Gesänge, die im Zusammenhang mit Arbeitskämpfen entstanden. Sie berichten von Haltungen, Zielen, Erfolgen aber auch von Niederlagen und wie sie verarbeitet wurden. Eingebettet in die Erzählungen kompetenter Zeitzeugen, ergeben sich Einblicke in einen überraschend bewegten Teil der bundes-deutschen Gewerkschaftsgeschichte. Ein exponiertes Projekt zum 150-jährigen Jubiläum der organisierten Arbeiterbewegung im Jahr 2013. (Info unter: www.ewo2.de/berndkoehler)”

Hinweis: Das Liederbuch wird zusammen mit der CD günstiger angeboten. Beides zusammen kostet 25 €.

Aktueller Artikel Keine Wahl - Lieder, Gesänge und Balladen aus Arbeitskämpfen 1971 - 2013 - CD & Liederbuch Bernd Köhler & ewo2
Keine Wahl - Lieder, Gesänge und Balladen aus Arbeitskämpfen 1971 - 2013 - CD & Liederbuch
Art.Nr.: JUP-00030b  
CD & Liederbuch zusammen im Paket - zum Sonderpreis!